Grundschule in Mörfelden-Walldorf

Schulsozialarbeit

Sabine Dascher-Benz, Sozialpädagogin














Schulsozialarbeit an der Waldenser Schule

Schulsozialarbeit begleitet und unterstützt Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und Lehrkräfte.

Als Angebot der Jugendhilfe des Kreises Groß-Gerau wirkt sie in Kooperation mit der Waldenser Schule, der Gemeinde Walldorf und dem Staatlichen Schulamt am Erziehungs- und Bildungsprozess von Kindern und Jugendlichen in und außerhalb der Schule mit. 

Ziel der Schulsozialarbeit an den Grundschulen ist es, im Rahmen der Schulgemeinde und in Kooperation mit den Klassenlehrkräften, die Schülerinnen und Schüler

  • in ihrer sozialen, emotionalen und persönlichen Entwicklung zu unterstützen 
  • die Klassengemeinschaft zu stärken 
  • und gemeinsam eine konstruktive Streitkultur zu entwickeln. 


Das Angebot umfasst 

  • Klassenbegleitungen / Soziales Lernen in Zusammenarbeit mit der Klassenlehrkraft
  • projekt- und themenbezogene Angebote
  • Beratung für Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrkräfte
  • die Zusammenarbeit mit innerschulischen und außerschulischen Kooperationspartnern (Schulkindbetreuung, Beratungs- und Hilfeeinrichtungen)

Die Beratung ist kostenlos und vertraulich. Termine können auch außerhalb der Unterrichtszeit vereinbart werden.



Klassenbegleitung in den Jahrgangsstufen 1 und 2

- Förderung sozialer und persönlicher Kompetenzen
-
Förderung und Stärkung der Klassengemeinschaft
-
Prävention durch frühzeitige Intervention
-
Beteiligung an der Umsetzung ausgewählter Präventionskonzepte  
   („Eigenständig werden“)


Projektbezogene Klassenbegleitung ab Jahrgangsstufe 3

Streitschlichter

An der Waldenser Schule besteht seit dem Schuljahr 2015/2016 ein Partizipationsprojekt zur konstruktiven Streitkultur. Hierin üben einige Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Auseinandersetzungen und Konflikten. Über Rollenspiele, Gespräche und Diskussionen, praktische Übungen, Cartoons und Kippbilder sowie Metaphern in Bild und Wort werden Vergleiche mit dem Alltag hergestellt und miteinander Antworten auf Fragen erarbeitet. Themen wie Kommunikation, Selbstreflexion, Wahrnehmung, Gefühle, Bedürfnisse sowie Selbstverantwortung und die Entwicklung einer mediativen Haltung werden detailliert bearbeitet. Die hierbei entwickelten Kompetenzen dürfen die Kinder im Schulalltag anwenden, vorleben und eine Friedenskultur an der Waldenser Schule mitgestalten. Über die klassenübergreifende Partizipation im Lebensraum Schule hinaus hoffen wir, den Kindern damit für ihr Leben nützliche Impulse mitzugeben und einen Beitrag für das demokratische Zusammenleben in der Gesellschaft zu leisten.                   

Themen- und gruppenbezogene Angebote

- Geschlechtsspezifische Angebote
-
Bedarfsbezogene Projekte nach Absprache
-
Einzelfallhilfe
-
Beratungsangebot für Schülerinnen und Schüler in den Pausen
   und nach Terminvereinbarung
-
Elternarbeit /-beratung
-
Kooperation mit Lehrkräften / Lehrerberatung
-
Einzeltermine mit Schülerinnen und Schülern,
   Eltern und Fachkräften außerhalb der Unterrichtszeit

-
Kooperation mit außerschulischen Beratungs- und anderen Hilfeeinrichtungen


Hier geht es zum Netzwerk Schulgemeinde und zur Schulsozialarbeit
im gesamten Kreis Groß-Gerau…